Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB

Sehbehindert – aber Richtig e.V.

Schleißheimer Str. 278. 80809 München

Registergericht: Amtsgericht München VR 204804

Vorstand: Daniel Musizza und Vanessa-Laura Manders

 

§ 2 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle – auch fernmündlich (z.B. Skype, Zoom, Telefon) – geschlossenen Verträge zwischen uns:

Sehbehindert – aber Richtig e.V.

und Ihnen als unseren Kunden in Bezug auf unsere Programme und Dienstleistungen. Die AGB gelten unabhängig davon, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.

Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem Vertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Geschäftsbedingungen, unserer gegebenenfalls schriftlich erteilten Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

 

§ 3 Vertragsgegenstand

Wir bieten Ihnen die Erbringung von webbasierten Beratungs- und Coaching-Dienstleistungen und Präsenz-Workshops und -Beratungen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Behinderungsbewältigung an. Die Beratungsdienstleistungen erfolgen, je nach Ihrer Buchung, standardisiert oder individualisiert. Die jeweilige Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten im Zusammenhang mit den im Vertrag getroffenen Vereinbarungen und ggf. schriftlich erteilten Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

Über die Erbringung der von Ihnen gebuchten Dienstleistungen hinaus schulden wir keinen bestimmten Erfolg. Die Buchung unserer Dienstleistungen erfolgt zumeist unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, ist darauf aber nicht beschränkt.

In Bezug auf die Inhalte eines mit uns eingegangenen Coaching-, Dienstleistungs-, und/oder Beratungsvertrags steht uns ein Leistungsbestimmungsrecht nach § 315 BGB zu.

 

§ 4 Anmeldeablauf und -bedingungen

Wir werden den Zugang Ihrer über E-Mail, unsere Webseiten / Videochat abgegebenen Bestellungen und Aufträge per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

Findet der Vertragsschluss fernmündlich statt, können Sie Ihre Angaben uns gegenüber jederzeit durch einfache schriftliche Mitteilung gegenüber korrigieren.

Als Vertragsabschlussbestätigung übersenden wir Ihnen eine Vertragsbestätigung per E-Mail an die uns bekannte E-Mail Adresse. Erst mit dieser Bestätigungs-E-Mail kommt der Vertrag zwischen Ihnen als Kunden und uns als Dienstleister zustande.

Sollte die Leistung der von Ihnen bestellten Dienstleistungen nicht möglich sein, insbesondere aus technischen Gründen, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren.

Der Angebots-/Vertragstext wird nach Vertragsschluss von uns gespeichert.

Die Präsentation und Bewerbung unserer Dienstleistungen auf unseren Webseiten, Broschüren oder innerhalb von Werbeanzeigen (zum Beispiel auf Facebook) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit uns dar.

Es finden mit den Interessierten für das mehrwöchige Online-Coaching einzeln Online-Erstgespräche statt. Das Leitungsteam sowie der Interessent entscheiden über die Teilnahme an dieser Veranstaltung nach dem Erstgespräch. Falls die Leitung die Teilnahme befürwortet, versenden wir innerhalb von 14 Tagen an die uns bekannte E-Mail Adresse eine E-Mail mit weiteren Informationen zum Anmeldeverfahren. Darin sind unter anderem die Zahlungsaufforderung und die Einverständniserklärung zur Video- und Audioaufnahme der Veranstaltungen und der ausgefüllte Selbsteinschätzungsbogen vor und nach der Veranstaltung.

Bitte beachte Sie, dass die Veranstaltungen keine medizinischen Heilbehandlungen oder Psychotherapien darstellen. Und es ersetzt eine solche auch nicht, sofern sie denn nötig sein sollten.

 

§ 5 Teilnahmevoraussetzung

Die Voraussetzung der Teilnahme an unseren Veranstaltungen mit einer Dauer von sieben Tagen oder mehr ist ein Erstgespräch mit einer Person aus dem Leitungsteam. Die Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist erst erfolgreich und die Teilnahme erst möglich, wenn der Eingang der Teilnahmegebühr auf dem von uns genannten Bankkonto und der ausgefüllte und an uns zurückgeschickte Selbsteinschätzungsbogen vor Beginn der Veranstaltung vorliegt.

 

§ 6 Liefer-/Dienstleistungsbedingungen

Wir sind zu Teilerbringungen unserer Dienstleistungen berechtigt.

 

§ 7 Ausschluss von einer Veranstaltung

Wir behalten uns vor, Personen bei groben, unfairen, ungebührlichem Verhalten gegenüber der Leitung oder anderer Teilnehmenden ohne Begründung von der Teilnahme auszuschließen. Sollte das Leitungsteam im Verlauf der Veranstaltung zu dem Entschluss kommen, dass eine weitere Teilnahme nicht vertretbar ist, werden keinerlei Kosten erstattet, auch keine anteiligen Kosten.

 

§ 8 Absage durch den Veranstalter

In Ausnahmefällen können festgelegte Termine der Veranstaltungen aus wichtigem Grund (insbesondere Ausfall der Leitung durch Unfall, Krankheit o.ä.) vom Veranstalter abgesagt werden und an einem anderen Tag nachgeholt werden. Die Absage und Terminverschiebung erfolgen schriftlich per Mail. Schadensersatzansprüche können seitens des Teilnehmers nicht geltend gemacht werden.

Im Falle einer Erkrankung des Leiters oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Leiters unmöglich machen, ist Sehbehindert – aber Richtig e.V. ermächtigt, einen anderen qualifizierten Veranstaltungsleiter für das betroffene Online-Coaching einzusetzen.

 

§ 9 Preise, Zahlungsbedingungen, SEPA-Lastschrift, Rechnung

Die Vergütung unserer Dienste ist bei Abschluss des Vertrags in voller Höhe fällig.

Sie können den geschuldeten Preis nach Ihrer Wahl auf eines unserer angegebenen Konten überweisen oder uns eine (SEPA)-Einzugsermächtigung erteilen. Im Fall einer erteilten (SEPA)-Einzugsermächtigung werden wir die Belastung Ihres Kontos bei Fälligkeit veranlassen.

Anmeldegebühren und die Vertragsvergütung sind auf folgendes Konto des Sehbehindert – aber Richtig e.V. zu überweisen:

Name: Sehbehindert – aber Richtig e. V.

IBAN: DE02 7015 0000 1003 4274 97

BIC: SSKMDEMMXXX

Kreditinstitut: Stadtsparkasse München

Der Kunde erhält eine Rechnung über die gebuchten Dienstleistungen als elektronisches Dokument an die uns bekannte E-Mail Adresse.

 

§ 10 Nutzungsrechte

Bis zur vollständigen Bezahlung unserer Vergütung steht Ihnen kein Nutzungsrecht an unseren Kursmaterialien (Videos, PowerPoint-Dokumente, Word-Dokumente PDF, etc.) zu.

Für sämtliche der durch uns zur Verfügung gestellten Unterlagen, insbesondere Bilder, Filme, Texte, digitalen Medien, Inhalte der Webseite, liegen die Eigentumsrechte bei Sehbehindert – aber Richtig e.V. Eine Verwendung, Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte ist ohne unsere vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht gestattet. Bei einem Verstoß behalten wir uns die zivil- und strafrechtliche Verfolgung vor.

 

§ 11 Video- und Audioaufnahmen

Von den Veranstaltungen können Audio- und Videoaufnahmen produziert werden und ausschließlich den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt, um sich die Veranstaltungen nochmal anschauen oder nicht teilgenommene Termine nachholen zu können. Diese Aufzeichnungen werden eine Woche nach dem letzten Termin gelöscht.

Die Aufzeichnungen werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet.

Die von Sehbehindert – aber Richtig e.V. zur Verfügung gestellten Aufzeichnungen der Veranstaltungen an den Teilnehmenden dürfen von den Teilnehmenden nicht irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene Veranstaltungen verwendet werden.

 

§ 12 Newsletter

Mit der Anmeldung erklärt sich der Kunde einverstanden, regelmäßig Newsletter sowie gelegentlich E-Mails von Sehbehindert – aber Richtig e.V. zu erhalten. Newsletter und Mails können jederzeit abbestellt werden.

 

§ 13 Datenschutz

Mit der Anmeldung zu den Veranstaltungen erklärt sich der Teilnehmende mit der Speicherung seiner angegebenen Daten durch Sehbehindert – aber Richtig e.V. einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet.

 

§ 14 Verhalten und Rücksichtnahme

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Abgabe von Bewertungen und Kommentaren innerhalb von sozialen Medien auf unsere Interessen Rücksicht nehmen. Insbesondere darf der Kunde keine unwahren Tatsachenbehauptungen oder Schmähkritiken über uns und unsere Dienstleistungen veröffentlichen / verbreiten.

Sofern der Kunde an Communities und Gruppen von uns (z.B. auf Facebook) teilnimmt, ist er verpflichtet, auch dort die Interessen von uns zu wahren. Wir sind berechtigt, den Kunden von der Teilnahme an Communities und Gruppen vorübergehend oder dauerhaft auszuschließen, sollte der Kunde (zum Beispiel durch geschäftsschädigende Äußerungen) die Interessen von uns innerhalb der Gruppe / Community verletzen oder beeinträchtigen.

 

§ 15 Haftung

Die Haftung durch Sehbehindert – aber Richtig e.V. beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

 

§ 16 Gerichtsstand

Gerichtsstand für Sehbehindert – aber Richtig e.V. ist München.

 

§ 17 Sonstiges

Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, so treten an Stelle der unwirksamen Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen ein, die der / den unwirksamen am nächsten kommen. Im Zweifelsfall gilt immer die aktuell gültige Fassung des BGB.

 

AGB Stand: 26. Oktober 2021